16. November 2023
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Bei unserer Fahrt nach Mühlhausen hat uns nachdrücklich folgende Tatsache berührt und auch dazu inspiriert, hier mitwirken zu wollen: Bereits 1525 hatte der berühmte Nürnberger Künstler Albrecht Dürer den Entwurf eines Denkmals für die geschlagenen und getöteten Bauern gezeichnet. Errichtet wurde so ein Denkmal bis heute jedoch nicht. Dieses Denkmal nach dem Entwurf Dürers über den niedergeschlagenen Bauernaufstand wird nun in Mühlhausen...
28. Oktober 2023
Wir (10 Menschen aus unserem Interessentenkreis) fuhren in 4 PKW nach Thüringen und besuchten die Orte, an denen im Jahr 2025 die Landesausstellung mit unserem Thema Bauernkrieg stattfindet. Link zur Landesausstellung Am ersten Tag unternahmen wir in Mühlhausen einen Stadtmauer-Rundgang, besichtigten die Innenstadt und die Museen (wir waren angemeldet und hatten dankenswerterweise freien Eintritt). Im Bauernkriegsmuseum trafen wir dann Frau Dr. Susanne Kimmig-Völkner, Direktorin der...
11. Oktober 2023
In Obermässing fand am 10. Oktober eine Zusammenkunft statt, bei der Bürgermeister Preischl den Anwesenden den aktuellen Stand der Dorferneuerung vorstellte. Davor wurde die am Hofberg geplante Gedächtnisstätte zum Bauernkrieg thematisiert. Dr. Josef Seger referierte kurz zum Mässinger Haufen und den Ereignissen im Jahr 1525, dann stellte der im Raum Eichstätt bekannte Künstler Rupert Fieger seine Gedanken und einen Entwurf für die Gedenkstätte vor. Dieser Vorschlag wurde von den...
05. Oktober 2023
Wolfgang Tratz, Gästeführer in Greding, führte unterhaltsam, sehr informativ und mit viel geschichtlichem Hintergrundwissen die Mitglieder unserer Initiative 1525 durch die Stadt Greding. Sein Vortrag war in historischer Sprache und zeitgetreuer Gewandung. Dabei ging er auch auf die Geschehnisse des Bauernkrieges in Greding ein. Vielen Dank an Wolfgang Tratz. Eine Führung mit ihm können wir sehr empfehlen.
13. August 2023
Wir (die Initiative 1525) beschäftigen uns ja seit geraumer Zeit mit Recherchen über die Rosenburg, insbesondere die im amtlichen Führer abgedruckte Geschichte, dass die Rosenburg im Bauernkrieg 1525 von den Bauern angegriffen, erobert und dann niedergebrannt worden sei. Das erschien uns aus verschiedenen Gründen unglaubwürdig. Wir waren dazu mit der Herausgeberin der Broschüre (die bayerische Schlösser und Seen-Verwaltung) und mit diversen Heimatforschern und Fachleuten in Kontakt, um...
03. August 2023
Heute haben wir das Protokoll der Veranstaltung erhalten, daher erst jetzt der Artikel zu der Veranstaltung vom Mai.
24. April 2023
Der bereits fest geplante Ausflug nach Thüringen (Mühlhausen und Bad Frankenhausen) muss verschoben werden, weil die Beherbergungsbetriebe in Thüringen am Wochenende keine einzelnen Übernachtungen zulassen, da muss man mindestens 2 Nächte buchen. Schade, ein Vortragstermin in Mühlhausen war schon vereinbart. Der Ausflug wird jetzt im Herbst und unter der Woche stattfinden, konkret am 24./25.10.2023. Bei Interesse gerne über das Kontaktformular anmelden. Ansonsten waren wir nicht...
24. Februar 2023
Die Eichstätter Studiendirektorin Anna Wenzel war bei unserem Gründungstreffen im Jahr 2020 dabei und hat in der Folge mit ihren Schülern am Willibald Gymnasium Eichstätt ein P-Seminar im Fach Geschichte durchgeführt mit dem Thema „Welche Auswirkungen hat der Aufstand des kleinen Mannes im Bauernkrieg des Jahres 1525 für uns?“, die Schüler haben den Aspekt “Würde” besonders beleuchtet. Dabei entstand ein Video-Film, der Ende Januar in der Regionalausscheidung gewann und jetzt in...
23. Dezember 2022
Wir wünschen allen Interessenten und Interessentinnen schöne Feiertage und stressfreie Tage bis ins neue Jahr. In der Initiative 1525 wird gerade - unter anderem - an der Riedenburger Rosenburg Geschichte gearbeitet. Dort heisst es, die Rosenburg wäre 1525 im Bauernkrieg erobert und niedergebrannt worden. Unserer Ansicht nach gibt es dafür keine Belege und wir haben hier ein Beispiel dafür, dass oft einer vom anderen abschreibt und am Ende gilt es als wahr, weil ja “alle” es sagen....
21. November 2022
Auf dem Titelblatt einer Broschüre des Bayerischen Landtags zur Ausstellung “Orte der Demokratie in Bayern” ist grafisch sehr schön dargestellt, dass "unsere" Bauern 1525 vorangegangen sind auf dem langen Weg zur Demokratie, “wobei sich verschiedene Entwicklungslinien ausmachen lassen: Der Kampf der Menschen von Memmingen bis Ermershausen für ihr Recht auf Freiheit, Gleichheit vor dem Gesetz und Selbstbestimmung. Die Entwicklung des Parlamentarismus, beginnend mit dem Immerwährenden...

Mehr anzeigen